WordPress How-To: „Stolz präsentiert von WordPress“ elegant entfernen

Bildquelle: Privat

Auszug eines Code-Snippets.  Bildquelle: Privat

In den WordPress Standardthemes, wie z.B. twentytwelve ist im Footer eine Markierung „Stolz präsentiert von WordPress“ vorhanden – im englischen: „Proudly powered by WordPress“. Nun fragen sich viele, ob und wenn ja wie man diese Kennzeichnung entfernen darf.

Warum sollte man die Kennung „Stolz präsentiert von WordPress“ entfernen

Sicherheitsrisiko: Natürlich ist es ein Sicherheitsrisiko, wenn jeder weiß, welches System man für seine Webseite verwendet. Wenn diese Kennung vorhanden ist, können potenzielle Angreifer bereits über die Google-Suche mögliche Ziele finden. Allerdings finden diese bei einer stark frequentierten Seite automatisch zu Einem. Auch kann ein möglicher Angreifer, der es wirklich ernst meint, ganz einfach über den Quelltext herausfinden, welches System verwendet wird. Es ist also kein sehr gutes Argument, lediglich für den ersten Schritt, 14-jährige Hackerkiddies, die über google suchen, von seiner Seite fernzuhalten.

Schlechtes Aussehen: Den Hauptgrund sehe ich darin, dass es einfach nicht schön aussieht und man keine Verlinkungen dieser Art auf seiner Seite haben möchte.

Darf ich die Kennzeichnung entfernen?

Ich bin mir bei diesem Thema nicht sicher. Da WordPress unter der GPL-Lizenz läuft, ist es meiner Meinung nach erlaubt die Kennzeichnung zu entfernen. Ich denke auch, dass WordPress nicht rechtlich dagegen vorgehen würde, wenn diese entfernt wird. Klar ist jedoch, dass man eine Urheberkennzeichnung von einem anderen Anbieter nicht entfernen darf, wenn dieser es nicht ausdrücklich erlaubt! Hierbei solltet ihr Vorsicht walten lassen, sonst könnt ihr ganz schnell abgemahnt werden, was mehrere Tausend € kosten kann.

Wie entferne ich die Kenzeichnung „Stolz präsentiert von WordPress“?

1. Möglichkeit:

  • Öffne die Datei footer.php mit einem Editor oder im WordPress-Editor unter Design -> Editor.
  • Lösche alles zwischen <footer id=“colophon“ role=“contentinfo“> und <!– .site-info –>, also folgenden Text:
<div>
<?php do_action( 'twentytwelve_credits' ); ?>
<a href="<?php echo esc_url( __( 'http://wordpress.org/', 'twentytwelve' ) ); ?>" title="<?php esc_attr_e( 'Semantic Personal Publishing Platform', 'twentytwelve' ); ?>"><?php printf( __( 'Proudly powered by %s', 'twentytwelve' ), 'WordPress' ); ?></a>
</div><!-- .site-info -->
  • Spicher die Datei ab.

2. Möglichkeit
Die meiner Meinung nach etwas elegantere Möglichkeit, ohne jeglichen Code zu löschen, ist Folgende:

    • Öffne die Datei style.css im Editor
    • Füge unter „/* Footer */“ folgenden Code-Schnipsel hinzu:
.site-info {
display:none;
}
  • Speicher die Datei ab und überprüfe das Ergebnis

Achtung: Falls das Theme nochmals geupdated wird, ist auch diese Kennzeichnung wieder vorhanden. Um dies zu umgehen, empfiehlt es sich, ein Child-Theme zu erstellen. Hierzu wird es demnächst auch einen Artikel geben, falls gewünscht!

 

WordPress freut sich über Verlinkungen

Dabei möchte ich noch sagen, dass sich die WordPress-Entwickler natürlich über Verlinkungen jeder Art freuen und so sehen, dass ihre Arbeit geschätzt wird. Also vielleicht lasst ihr die Verlinkung einfach drin

11 Gedanken zu „WordPress How-To: „Stolz präsentiert von WordPress“ elegant entfernen

  1. Alexander Richter

    Hey (ebenfalls) Alexander,

    danke für den Denkanstoß. Ich sehe es aber wie du, dass es – für mich – rechtlich unklar ist. Auch ist das System super, dafür das es frei verwendbar ist.
    Ich habe es deshalb drinn gelassen und einfach ein wenig umpositioniert. Das macht es ein bisschen attraktiver, finde ich.

    Grüße von Kiel nach Würzburg,
    Alexander Richter

    Antworten
    1. muehsi Beitragsautor

      Natürlich, das ist immer Geschmackssache! ;-)
      Dem Einen gefällt es wie es ist, dem Anderen eben nicht.

      Grüße zurück!

      Antworten
  2. Felix

    Vielen Dank für die kurze Anleitung!

    Ein Vorschlag zur Modifikation: den Link zur WordPress-Seite durch den Link zum eigenen Impressum ersetzen.
    So habe ich es bei mir gemacht und jetzt muss mir keine Gedanken mehr über eine dezente Verlinkung auf das Impressum machen.

    Das Impressum selber legt man zuvor als statische Seite an (mit der Sichtbarkeit auf ‚Privat‘ statt ‚Öffentlich‘).

    Antworten
    1. muehsi Beitragsautor

      Hallo Felix,
      Danke für den Beitrag.
      Auch eine sehr gute Möglichkeit das Impressum nicht zu aufdringlich zu gestalten. Es sollte dennoch gut sichtbar sein, idealerweise sogar direkt ohne scrollen zu müssen um rechtlich voll abgesichert zu sein.

      Viele Grüße,
      Alex

      Antworten
  3. Christopher

    Ob man den Verweis auf WordPress und eventuell auch die Verweise auf die Seiten von Theme-Autoren entfernen darf / soll halte ich persönlich weniger für eine rechtliche als viel mehr für eine moralische Frage. In der Entwicklung von WordPress und den vielen, im WP-Themes-Directory bereitgestellten Themes stecken tausende Arbeitsstunden von Menschen auf der ganzen Welt, die das Ergebnis ihrer Arbeit kostenlos zur Verfügung stellen. Ist es daher ein großes Opfer für einen WordPress-Nutzer einen eher unauffälligen Verweis im Footer zu belassen und die Entwickler damit zu unterstützen? Ich für meinen Teil entferne diese Verweise nicht und es stört mich auch herzlich wenig, ob dieser Verweis auf meinen eigenen Seiten, oder auf den Seiten, welche ich besuche, vorhanden ist.

    Antworten
  4. Alex

    Von 2. Möglichkeit würde ich jedoch Abstand nehmen, theoretisch wäre das ein „unsichtbarer Link“ was Google normalerweise nicht gerne sieht…

    Antworten
  5. Walter

    Hallo Alexander,

    ichhabe WP 3.9 und Twnty Fourteen. Wie kann ich statt „Stolz ….“ etwas anderes reinschreiben? Zum Beispiel meine Adresse. Wo finde ich das?

    Danke.
    Walter

    Antworten
    1. muehsi Beitragsautor

      Hey,

      ganz einfach: In der Datei ‚footer.php‘ findest du in Zeile 21 folgendes Codefragment:
      < ?php printf( __( 'Stolz präsentiert von %s', 'twentyfourteen' ), 'WordPress' ); ?>

      Den Text innerhalb der einfachen Anführungszeichen kannst du einfach ersetzen, und zwar durch den Text, wie du ihn wünscht.

      Viel Spaß damit!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.